Montag, 18. Juni 2012

Orangen-Holunder-Gelee

Ich habe letztes Jahr Holunderblüten-Sirup gemacht für die leckeren Hugo´s.

Diesmal wollte ich mal was neues mit Holunderblüten ausprobieren,
was soll ich sagen, seeeehr lecker.

Ein Gelee aus Orange & Holunder:


Absolut nachahmenswert, alleine schon der Geruch der schönen Blüten ist herrlich.


Geht rucki-zucki und ist süß, herb und fruchtig.


Laßt es Euch gut gehen, bis die Tage.

Kommentare:

  1. Liebe Natalie,

    verrätst du mir, wo du den Holunder herbekommen hast. Bei uns ist irgendwie die einzige Möglichkeit in Nachbar's Garten einzusteigen :) Ich wünschte man könnte Holunderblüten kaufen - so lecker.
    GGGGLG Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pssst: Ich habe unseren Parkplatz hinterm Büro geplündert, da ist jede Menge - seeeehr zur Belustigung meiner Kollegen - von denen tatsächlich niemand wußte, was ich da vom Baum rupfe, hihi. Gleich noch ein gutes Werk getan.

      Aber hier ist die Blüte auch fast vorbei, leider.

      Löschen
  2. Guten Morgen Natalie,

    das sieht sehr lecker aus! Danke für das REzept! Meine Famlie hat den Sirupvorrat schon fast vertilgt, da muss ich heute nochmal für Nachschub sorgen!
    Einen guten Start in die Woche wünscht Dir,

    Danny

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Natalie,
    ich habe am Wochenende auch Holunderblütengelee gekocht. Ich habe die Blüten aber nur in Wasser ziehen lassen. Deine Variante mit dem Orangensaft hört sich auch sehr lecker an. Die probiere ich im nächsten Jahr mal aus.
    Viele liebe Grüße
    Maja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Natalie,
    die Idee mit dem O-saft gefällt mir gut. Werde ich für nächstes Jahr abspeichern. Danke für den Tipp. Wir trinken jetzt fest unseren Hollunderblütensirup erstmal.
    Liebe Grüße von Elke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Natalie, nachdem ich im zukünftigen Garten zwei große Holunderbüsche gesehen habe, werde ich das nächstes Jahr auch mal ausprobieren. Jetzt ist die Blüte ja schon fast vorbei.
    Dein Rezept sieht lecker aus. Dankeschön.
    Liebe Grüße, Gaby

    AntwortenLöschen