Mittwoch, 9. Januar 2013

Tagliatelle mit zweierlei Linsen auf Rucolaschaum

Hmmm, das haben wir letzt gekocht und es war so lecker, und noch dazu ziemlich gesund, 
das sollte Ihr auch probieren. Nicht das wir uns vorgenommen haben, ab sofort auf Fleisch zu verzichten, aber es geht auch mal einen Tag ohne. Zu meiner Schande sollte ich dazu sagen, dass ich in einem Gespräch letzt noch gesagt habe, dass ich gefühlt sofort darauf verzichten könnte, aber nachdem ich mal die letzten Wochen aufgepasst habe, was ich auch in Form von Wurst etc. esse, war ich doch ein bisschen erstaunt. Das sammelt sich...


So geht´s: (für 4 Personen)

600 gr. frische Bandnudeln in reichlich Salzwasser bissfest kochen, abgießen und auskühlen lassen.

80 gr rote und 80 gr. Belugalinsen getrennt voneinander zu jeweils 1/2 gewürfelten und angeschwitzer Zwiebel zugeben und ca.3 Min mitdünsten. Danach mit jeweils 100 ml Gemüsebrühe aufgießen und ca. 10 bissfest garen.

In einem neuen Topf 2 fein gewürfelte Zwiebeln und 150 gr. grob gewürfelte Kartoffel in etwas Butter anbraten, mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker würzen. 300 ml Gemüsebrühe dazugeben und 15 Min. köcheln lassen. 200 gr. Sahne, 100 gr. Frischkäse und 200 gr. geputzten Rucola dazugeben. Diese Mischung pürieren und ggf. nochmal abschmecken.

250 gr Kirschtomaten kurz in der Pfanne mit etwas Butter anbrutzeln, bis die Schale aufplatzt.

Alles miteinander mischen und servieren. Guten Appetit wünscht Euch Natalie.

Kommentare:

  1. hihi.. ich versuche grade die Kohlenhydrate zu reduzieren.
    Leider hab ich vergessen gestern das Gesicht vom Lieblingsmann zu knipsen, als es Lachs mit Salat gab - ohne was sonst. Ich wette, als ich in der Küche war hat er den Fisch hochgehoben um nach der Beilage zu suchen... Er meinte "...gut, dann ohne Reis...) - und hat sich nach dem Essen noch einen halbe Tüte Chips in den Mund geschoben. Also quasi Trennkost - erst das "Fleisch" und das Gemüse und dann später die "Kartoffeln".
    Viele liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Das ist aber ein leckeres Rezept! Das ist direkt mal auf meine *UNBEDINGTNACHKOCHENLISTE* gewandert!
    Wir haben auch beschlossen, mal auf die Wurst zu verzichten. Das ist gar nicht so schwer, wie ich dachte. Aber Fleisch darf es gerne ein oder zweimal die Woche geben.

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen