Donnerstag, 26. Juli 2012

Wenn es zum essen zu warm wird...

... na dann trinken wir´s halt!

Wie wäre es mit einem kalten Süppchen:


Nicht das ich jemals nicht essen könnte, aber manchmal ist weniger einfach mehr, 
vor allen Dingen bei den Temperaturen hier gerade. 
Und dann mache ich Abends zum Beispiel sowas:


Läßst sich auch prima schlürfen 
nur nicht mit den Pinienkernen, die blieben leider stecken
und wenn man die Deko-Basilikumblättchen auch drauflegt, anstatt sie für
den Fototermin zu vergessen, siehts auch echt pfiffig aus ;o)
  
--> Und gesund UND kalorienarm ist´s auch noch.
Wir müssen schließlich langsam fit werden für Olympia.

Prösterchen & heiß-kalten Gruß von Natalie

Kommentare:

  1. Hallo Natalie,
    Dein Süppchen sieht erfrischend-lecker aus. Ich habe bis jetzt nur die kalte Gurkensuppe mit Joghurt und Walnüssen ausprobiert. Die ist auch echt lecker - das Rezept werde ich auch bald mal posten.
    Ein sonnigen Tag wünscht Dir
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Natalie,
    schaut echt lecker aus. Kalt & Suppe geht für mich immer irgendwie nicht so richtig zusammen. Aber an so heißen wie heute ist das wahrscheinlich genau das Richtige.
    Na dann man Prösterchen! Schönes Wochenende & lG Tini

    AntwortenLöschen