Montag, 15. Oktober 2012

Exotischer Rumtopf

Eieieieiei, kaum steht se wieder, da geht se an den Schnaps, jaja! Na ist ja quasi für den guten Zweck, denn dieser Rumtopf ist gleich 3 x gut:

1. An Weihnachten ist viel Besuch da; Ich brauche mir um das Dessert keine Gedanken mehr zu machen.
2. Wir sind an Weihnachten eingeladen, dann höre ich mich schon sagen: " Ich bringe was zum Nachtisch mit!"
3. Nichts davon sollte passieren, und ich werde lustige 3 Tage mit meinem Herzblatt haben - ole!


Falls sich mein Plan für Euch plausiebel dargestellt hat, und Ihr das gerne auch machen möchtet, so gehts:

350 gr. Zucker
350 gr. Weißwein
1 TL Zimt
1 Msp Kardamon gem       -> Aufkochen und abkühlen lassen.

1 Mango
1 Ananas
1 Granatapfel
1 Chilischote
3 Orangen
250 gr Trauben                  -> Alles schälen in mundgerechte Stücke schneiden und in das Gefäß geben.

1 Flasche Rum (MIND. 50%) zu dem Sud geben, einmal richtig vermischen und das Obst damit übergießen.
Das Ganze schön in den Keller stellen (kühl und dunkel) mind. 6 Wochen ziehen lassen.

Wichtiger Hinweis:
Das Gefäß muß blitzeblank sein und der Rum muß mind. 50% Alkoholgehalt haben, sonst wird das Ganze anfangen zu gammeln, und das wäre sehr schade um die Mühe und das liebe Geld, oder?

Kommentare:

  1. Hallo Natalie,

    super da hast du mich wieder auf eine Idee gebracht, einen Rumtopf machte ich vor über 20 Jahren, der kam super an und zu Weihnachten ein tolles Geschenk. Werde ich diese Woche noch umsetzen...
    Deine Eicheln sind ja super süss geworden, hab sie eben erst entdeckt und der Zwiebelkuchen sieht OBERLECKER aus...

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Klingt lecker und es ist mal eine andere Kombination als die alte herbekannte.
    Schön, dass es dir nun wieder besser geht.

    Lieben Gruß
    Teresa

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Natalie,
    uih - das sieht aber superlecker aus. Vor allem mit den exotischen Früchten stell ich mir den Rumtopf superlecker vor. Vielleicht wage ich mich ja auch mal ran. Doch dazu brauch ich erst mal das richtige Gefäß, oder kann man auch Minigrößen in Einmachgläsern machen?
    Viele liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manuela,

      aber natürlich geht das, dann aber bitte die Gläser dunkel stellen, ober ein Tuch drumwickeln.

      Viel Spaß dabei wünsch ich Dir, VLG!

      Löschen
  4. Liebe Natalie,
    wie schön, das sieht sehr lecker aus und ich werde das auch probieren. Habe noch son schönes Gefäß unten im Keller....
    Liebe Grüße
    Brinja

    AntwortenLöschen