Samstag, 6. April 2013

Bärlauch Butterbrot

Da hat mich meine Nase doch nicht getrügt beim letzten Spaziergang.
Er zeigt ganz zaghaft seine feinen Triebe, der Bärlauch.
Hmmm da kann ich nicht wiederstehen und springe die Hänge, 
mit Tüten bewaffnet, hoch und runter. Eines meiner Lieblingsgerichte
damit ist schlicht und ergreifend dies hier:


Ich mache die Butter, während diese fest wird, zacki das Brot in den Ofen,
(der Teig wird am Vorabend in 7,5 Min. vorbereitet)
und wenn es dann langsam zu duften anfängt, bin ich kaum noch zu halten.

Ist wirklich nicht schwer und hat eine annähernd 100 % Gelinggarantie.



Wer es noch schafft, läßt das Brot abkühlen, wer nicht wie ich, schnell eine warme Scheibe schnappen,
Butter drauf, schnell nochmal schnuppern und genießen.

Riecht und schmeckt schon fast nach Frühling, endlich!

Kommentare:

  1. Oh..ich liebe Bärlauch, leider bekomme ich immer etwas Bauchgrummeln davon. Deine Fotos sind heute besonders schön.

    LG Verena

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm... lecker. Jetzt kommt die Bärlauchzeit! Danke fürs Rezept. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh, ich liebe Bärlauch! Sehr lecker diese Variation :-) Kann es kaum erwarten, leider liegt noch so viel Schnee.
    Aber bald...

    Liebe GRüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  4. ...mir tropft der Zahn, liebe Natalie,
    da muss ich morgen gleich mal im Garten genau nachschauen, wieviel da vom Bärlauch schon zu sehen ist...danke fürs Aufmerksam machen...

    LG Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. also, ich nehm dann morgen früh eine doppelte, eine normale und eine halbe Portion. :-)
    Viele liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen.

    Vor 2 Tagen hat sich mein Sohn nen kurzen Abstecher zu unserem Bärlauchwald gewünscht. Da schauten auch Blattspitzen aus dem Schnee raus, aber die sahen arg zerfroren aus und gar nicht appetitlich. Ich werd wohl noch ein paar Tage Geduld haben müssen.

    Nen lieben Gruß von Antje

    AntwortenLöschen
  7. das klingt unglaublich lecker!! ich muss sofort was essen als ersatz :) und schreibe mir beide rezept gleich mal auf.
    liebe grüsse, holunder

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Natalie,
    das sieht so lecker aus, danke für die Rezepte.
    Schau mal bei mir auf den Blog vorbei, da hab ich ein Foto für dich.
    LG Heike

    AntwortenLöschen