Montag, 8. April 2013

Frühlingsreis á la Brigitte

Wenn uns da draussen schon der Frühling nicht so ganz finden kann,
dachte ich mir, gehe ich ihn mal suchen. Auf der Webseite von der Zeitschrift
Brigitte habe ich als Suchbegriff Frühling eingegeben und was kam da:
Dieses Frühlingsreisrezept


Lekka Essen, ja auch gut. Na dann wollen wir mal loslegen:

Das Rezept für 2 Personen (ganz leicht abgewandelt)

1/2 Zwiebel
1/2 El ÖL
150 gr. Langkornreis
100 gr. Cranberries getrocknet
2 Oberländer Würstchen
4 Lachzwiebeln
150 ml Orangensaft
75 ml Gemüsebrühe
Orientalische Gewürzmischung á la Schuhbeck
Salz, Pfeffer, Dill

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Zwiebel fein gewürfelt in Öl glasig anbraten. Reis, Cranberries, in 0,5 cm dicken Scheiben geschnittene Würstchen dazu geben, Orangensaft und Brühe angießen, und mit Salz, Pfeffer und der Gewürzmischung würzen. Das Ganze im geschlossenen Topf für ca 25 Minuten in den Backofen geben, bis der Reis gar ist. Zum Schluß noch die in Scheiben geschnittenen Lauchzwieben dazugeben und mit Dill abschmecken.


Dieses Rezept wird bei mir bestimmt fest eingeplant, da es meinen Geschmack zu 100 % trifft. Vielleicht wird es die Eine oder Andere von Euch begeistern, diese Mischung aus süß & sauer, scharf & mild, frisch & fruchtig.


Dieses Rezept werde ich bei NOZ und Ihren Glücksmomenten vorstellen.
Sie sammelt auf ihrem tollen Blog Montags immer die Monday Mhhhhhh Rezepte.
Schaut doch mal vorbei, am besten gleich mitmachen,
hier gibt es tolles zu entdecken.

Kommentare:

  1. die Kombination hört sich sehr ungewöhnlich an.
    vermute das wäre ich die Einzige, die das isst, und wenn schon...
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Natalie,

    lecker!!! Rezept notiert und schon fast nachgemacht ;-) Vielen Dank.

    Ganz liebe Grüße

    fräulein glücklich

    AntwortenLöschen
  3. Oh ha, das sieht aber lecker aus und hört sich guuuuuuut an. Ist im Geiste schon gekocht;)
    Ganz liebe Grüße
    Mickey

    AntwortenLöschen
  4. Oh ha, das sieht aber lecker aus und hört sich guuuuuuut an. Ist im Geiste schon gekocht;)
    Ganz liebe Grüße
    Mickey

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Rezept finde ich gut! Die Cranberries gefallen mir gut! Ich mag Süß-sauer-Kombinationen.
      Liebe Dienstagsgrüße!

      Löschen
  5. Das find eich gut, das ist doch mal was anderes! Danke fürs Rezept! Danke für Deinen Kommentar!! Zu den Bilderrahmen hab ich gelesen, Backpulver soll helfen! Aber ausprobiert hab ich es nicht :-)
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen